Schlagwort-Archive: Indien

20-Jährige Inderin wurde wegen eines Verhältnisses zu einem Moslem vergewaltigt

Am Dienstag, 21. Jänner 2014 wurde eine junge Frau von einem Dorfgericht dazu verurteilt, von 12 – 13 Männern ihres Dorfes und ihrer Verwandtschaft vergewaltigt zu werden. Sie stammt aus einem Dorf des Volkstammes der Santhal, dem größten Stamm von Westbengalen. Das Dorf liegt im Birbhum, einem Bezirk von Westbengalen. Der Freund der jungen Frau, Khaliq Sheikh, stammte aus dem Nachbardorf Chowhatta und ist Moslem. Das Dorfgericht verlangte von der Frau und ihren Eltern zuerst eine Geldstrafe von 25000 Rupien und als die Frau nicht zahlen konnte, wurde sie im Auftrag des Dorfältesten Balai Mardi, der ein Schnellgericht organisierte, von den Männern vergewaltigt. Ihre Familie brachte sie trotz der Drohungen der Männer zu einem Arzt, der sie ins regionale Krankenhaus einliefern ließ. Von dort wurde sie ins Zentralkrankenhaus von Suri gebracht, wo sie um ihr Leben bangt. Die Männer und der Dorfälteste wurden erst nach einem Großeinsatz der Polizei verhaftet. Ob sie nach 14 Tagen freigelassen werden, ist noch unklar.

Links: Daily Mail
Times of India
Hindustan Times
New York Times

Über 45 Bewaffnete ermordeten eine indische Ordensschwester

Schwester Valsa John vom Orden der "Sisters of Charity of Jesus and Mary"

Schwester Valsa John vom Orden der "Sisters of Charity of Jesus and Mary"

Die Ordensschwester Valsa wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (15./16. Nov.11) von über 45 bewaffneten Männern im Schlaf brutal ermordet. Sie setzte sich für die Rechte der einheimischen Stämme ein, die von Bergbaufirmen vertrieben wurden. Der abgelegene östliche Bundesstaat Jharkhand ist reich an Bodenschätzen wie Erzen, Kohle und Mineralien.  Seit 10 Jahren war die Organisation von Schwester Valsa John sehr erfolgreich, sodass viele Familien Entschädigungen bekamen. Die Schwester des Ordens der „Sisters of Charity of Jesus and Mary“ wollte einen mutmaßlichen Vergewaltiger bei der Polizei anzeigen. Der Generalinspektor der Polizei, Arun Oraon, gab bekannt, dass aufständische Maoisten dies verhindern wollten. 30 Maoisten und 15 Einheimische waren beim Mord beteiligt. Die Polizei hat mittlerweile 7 Täter verhaftet.
Gestern war eine eucharistische Prozession in Kalkutta mit Erzbischof Thomas D’Souza, bei der der ermordeten Ordensschwester und auch der anderen Aktivisten gedacht wurden, die in den letzten Monaten ermordet wurden.

Eine Nachtgebet für Schwester Valsa John in Kalkutta (Kolkata).

Eine Nachtgebet für Schwester Valsa John in Kalkutta (Kolkata).

Thomas D’Souza sagte: „Der brutale Mord an Schwester Valsa John, die dem armen Santals-Stamm über 10 Jahre geholfen hat, ist aufs Höchste zu verurteilen.“ Er beharrte darauf, dass das Leben heilig ist und niemand das Recht habe, es zu rauben.
Heute fand ein interreligiöses Gebet mit Hindus, Moslems, Sikhs und christlichen Kirchen statt, indem der brutale Mord einhellig verurteilt wurde.
Link: Times of India
CM Paul