Schlagwort-Archive: Atheisten

Atheisten! Es ist vernünftiger, an Gott zu glauben

LichtGott ist der letzte Grund, der Urgrund dessen, was existiert. Es ist vernünftig anzunehmen, dass es einen Grund gibt für alles. Es ist jedenfalls nicht vernünftiger anzunehmen, es gäbe keinen Grund für das alles.

Wir Menschen geben uns nicht zufrieden mit einem Denkverbot, wie es einige Atheisten aufstellen. Sie meinen, im 21. Jahrhundert ist es unvernünftig, an Gott zu glauben. Die Argumente gehen aber an Gott vorbei. Weder Auschwitz noch ein Tsunami. Gott wollte, dass freie Lebewesen wie die Menschen entstehen. Dadurch wurde Auschwitz eine Möglichkeit der Freiheit. Die Natur ist in Bewegung, um Neues hervorzubringen. Ein Tsunami ist dadurch eine Zumutung für uns Menschen, aber so wie Blumen, Schnee und Krankheiten eine Erscheinungsform der von Gott initiierten Dynamik eines freien Spiels der Kräfte.

Wir Menschen vergewissern uns: Ich denke, daher bin ich. Dieses Denken geht immer weiter und will alle Grenzen ausloten und überschreiten. Das, worüber hinaus wir nichts Größeres denken können, nennen wir Gott. Das, worüber hinaus wir nichts Größeres denken können: Je größer wir ihn denken, umso größer denken wir Gott. Wenn das nicht vernünftig ist …