Archiv der Kategorie: Sinn des Lebens

Wer betet schläft besser

Beten vor dem Schlafengehen kann helfen besser ins Reich der Träume zu gelangen

Wer vor dem Zubettgehen betet, schläft danach besser und länger. Das ist eine weitere Erkenntnis aus dem kürzlich vorgestellten „Beurer Schlafatlas 2017“, die jetzt zusätzlich veröffentlicht wurde.
Aus: KNA, Bonn

Beitrag in Focus
Beitrag in KNA
Beitrag bei Idea
Beitrag bei NetMoms

Umflutet zu sein von Gottes Energie

Ich lese gerade: Der Philosoph Wilhelm Schmid sieht in der Gottesfrage das Eigentliche jedweder Existenz. In der Zeitschrift “Universitas“ erklärte er über „die mögliche Liebe Gottes und die wirkliche Liebe zu Gott“: „Die Entscheidung für oder gegen die Annahme einer Transzendenz ist eine intime Frage des jeweiligen Ich, … intimer noch als andere Fragen: Kann ich mich mit der mir gegebenen Endlichkeit bescheiden, von der ich glaube, dass sie nicht zu überschreiten ist, oder will ich mich in eine mögliche Unendlichkeit eingebettet glauben, in der auch ein anderes Leben möglich ist? Wenn Letzteres, nehme ich dieses Mögliche in mein Innerstes auf, gebe meinem Glauben also einen Platz in meinem Kern, ‚im Herzen‘, nicht nur in der Peripherie meiner selbst.“
Das aber ist die Kernaufgabe von Kirche, auf sokratische Weise den Individuen Hilfestellung zu geben, selber an dieser Frage zu arbeiten, sie stets neu zu bedenken – und sie vielleicht trotz aller Zweifel positiv zu beantworten, diese Antwort zu leben. Letzten Endes geht es dabei um Sehnsucht, Wahrheit, Redlichkeit und Beziehung: um eine Beziehung der Liebe, „die die Kunst des Liebens noch einmal erweitert“. Der Philosoph nennt dafür drei Weisen: eine anfängliche, fast naive Weise, eine kindliche Liebe, „die auch über die Kindheit hinaus bewahrt werden kann und in der sich Göttliches und Kosmisches“ vermengen; eine Liebe des abrupten Ergriffenwerdens von etwas, das unendlich größer ist als ich, wie es Saulus bei seiner Bekehrung zu Paulus erlebte; schließlich eine allmähliche, reflektierte Weise der Liebe „auf Grund von Überlegungen und Gründen, die plausibel erscheinen und in einer Art von nüchterner Mystik für die Existenz von Transzendenz sprechen, etwa weil Endlichkeit ohne Unendlichkeit nicht denkbar ist und weil die vorgestellte und gefühlte Beziehung zur Transzendenz ganz andere Räume fürs Leben eröffnet“.
Aus: Johannes Röser, Wenn Leere Lehre wird. In:  Christ in der Gegenwart 33/1016 Weiterlesen

Ach wie schön ist El Greco!

Navid Kermani: Die göttliche Wahrheit erfahren wir in Momenten höchster Verzückung und Not.

Religion verortet Kermani in der Ethik und der Ästhetik.

Inhalt: „Marsch für Jesus“ am 18. Juni in Wien

Am 18. Juni 2016 findet in der Wiener Innenstadt ein ökumenisches Großereignis mit prominenter Beteiligung statt: Beim „Marsch für Jesus“, der bisher schon dreimal in der Bundeshauptstadt stattgefunden hat, wird heuer laut Angaben der Veranstalter auch Außen- und Integrationsminister Sebastian Kurz sprechen. Gerechnet wird mit deutlich mehr Teilnehmern als beim jüngsten derartigen Jesus-Fest in Wien 2014, als über 12.000 Menschen aus allen christlichen Kirchen Österreichs kamen; bei einer ähnlichen Veranstaltung 2015 in Linz, dem „Christustag“, waren es 10.000.
„Starkes Zeichen von Gemeinschaft“
Als „starkes Zeichen von Gemeinschaft und gelungener Integration“ bezeichnete Kardinal Schönborn in seinem Einladungsschreiben an die katholischen Pfarren und Gemeinschaften die absehbare Teilnahme vieler Christen aus Immigrationsfamilien am „Marsch für Jesus“. „Als Christen leben wir miteinander und freuen uns aneinander. Und wir wollen aus dem Glauben heraus Verantwortung für diese Welt übernehmen“, so der Wiener Erzbischof, dessen Redebeitrag bei der Abschlussveranstaltung vorgesehen ist. Die Solidarität mit aufgrund ihres Glaubens verfolgten Menschen sei für ihn wichtiger Bestandteil der Veranstaltung.
Der „Marsch für Jesus“ beginnt um 12 Uhr mit einem Umzug rund um die Ringstraße und mündet ab 15.30 Uhr in Gebete, Musik, Tanz und künstlerischen Auftritten am Heldenplatz, wo das Programm bis 21 Uhr dauern wird. Inhaltlich stehe die Freude am gemeinsamen Glauben, das Gebet für die Bewohner der Stadt Wien und deren friedliches Zusammenleben, das gesellschaftliche Engagement aus christlichem Geist und besonders der Beitrag zur Integration im Mittelpunkt, heißt es in der Ankündigung. Man wolle auch Zeichen der Solidarität mit verfolgten Christen setzen. Motto des Marsches ist erneut „Christus – die einzige Hoffnung unserer Welt!“
Marsch für Jesus
Erzdiözese Wien zum Marsch für Jesus

Gott ist kein Mann

Gott ist kein Mann. Gott ist keine Frau. Gott ist kein Zwitter. Gott hat keine Figur. Gott ist reiner Geist.

Gott ist allmächtig. Er erschuf den Urknall. Gott gab dem Universum Ziele. Gott ließ die Evolution sich entwickeln. Gott ließ aus der Natur Menschen entstehen.

Adam und Eva waren nicht die ersten Menschen. Adam und Eva sind Symbole für die Menschheit.

Die Menschheit suchte den Sinn des Ganzen. Da zeigte sich Gott dem Abraham und dem Moses. Gott zeigte sich dem Elija und dem Jesaja. Jesaja sagte voraus, dass Gott Mensch wird.

Gott wurde Mensch in Jesus, damit wir wissen, wie Leben geht, damit wir erkennen, was der Sinn des Ganzen ist.

Der Sinn ist das Leben mit dem allmächtigen Gott. Gott ist Anfang, Ende und Herrlichkeit.

Wovon möchte ich mich erlösen lassen? Was sind meine Sorgen?

Die Menschwerdung Gottes wurde diesmal verlegt

Maria sagte JA

Maria sagte JA

Normalerweise wird die Verkündigung von Jesus Christus (Verkündigung des Herrn, Annuntiatio Domini, Conceptio Christi (‚Empfängnis Christi‘)) am 25. März, genau neun Monate vor Weihnachten gefeiert. Da dieses Hochfest diesmal in die Karwoche fiel, wurde es auf den Montag nach dem ersten Sonntag nach Ostern verlegt. Diesmal fragt der Engel Gabriel am 4. April Maria, ob sie bereit sei. Es geht um nichts Größeres als um die Menschwerdung des allmächtigen Gottes. Maria sagte bekannter Weise „Ja“ und die Heilige Ruach, die im Hebräischen der Heilige Geist ist, kam über sie, die Kraft des Höchsten überschattete sie und sie wurde mit Jesus schwanger. Es ist für gläubige Christen ein singuläres Ereignis, eine Singularität, bei der der allmächtige Gott ein Mensch wurde, um den Sinn des Lebens zu zeigen: Die Liebe zu Gott und zu den Nächsten.

Anhänger des IS! Die Liebe geht euch nach

In einer Video-Botschaft an die Dschihadisten des IS reagieren Christen auf ein Todesdrohungsvideo. Sie sagen: Kommt, legt eure Waffen ab. Eine Liebe, die überfällig und überwältigend ist, fließt durch eure Städte. Werdet unsere Brüder! Heute Nacht, Brüder, gibt es Vergebung.
Das ist eine Übersetzung des Video-Textes:
Die Welt redet über euch. Eure apokalyptischen Träume der Endzeit und eure spektakulären Sünden wecken nun den Mittleren Osten auf. In eurem heiligen Krieg, der auf heiligen Boden trifft. Kommt, Kinder Abrahams, die Leute des Kreuzes kommen vor eure Tore mit einer Botschaft.
Liebe geht euch nach. Wie ein Sturm, der über den Pazifik streift von den Bergen des Ölbergs bis zu den Wüstenwinden vom Jordan, von den Zedern des Libanons über die Seidenstraßen des Ostens. Eine Armee kommt. Nicht mit Panzern oder Soldaten, sondern eine Armee von Märtyrern, treu bis in den Tod. Sie tragen eine Botschaft des Lebens, die Leute vom Kreuz, sie kommen, um an euren Toren zu sterben. Wenn ihr die Botschaft nicht über die Worte versteht, dann zeigen wir sie euch mit unserem Leben.
Für jede Kehle, die ihr aufschlitzt und jede Frau, die ihr vergewaltigt, für jeden Menschen, den ihr verbrennt, und jedes Kind, welches zu Asche wird, klebt Blut an euren Händen, Brüder.
Aber kommt, Brüder, kommt.
Kommt mit euren blutbeschmierten Händen, kommt mit euren Augen, voller Mordgedanken gegen die Leute des Kreuzes! Kommt, legt eure Waffen und Messer am Fuß des Kreuzes ab. Eine Liebe, die überfällig und überwältigend ist, fließt durch eure Städte.
Auch wenn eure Sünden scharlachrot sind, können sie reingewaschen werden, weiß wie Schnee! Auch wenn ihr euch Diener nennt, er wird euch zu Söhnen machen. Wohin könnt ihr fliehen vor Seiner Liebe? Nicht einmal die Dunkelheit kann euch verstecken.
Kommt, Brüder, kommt! Da ist der Klang eines starken Regens, der eure Sünde wegnimmt und eure Wunden verbindet. Ihr sterbt für euren Gott, aber Gott starb für uns. Der König der Könige wird zum Opferlamm, ermordet am Altar, an unserer Stelle. Jesus Christus, der Messias, er geht durch den Mittleren Osten.
Heute Nacht, Brüder, gibt es Vergebung. Es gibt Heilung der Sünden. Es gibt keinen Unterschied zwischen uns. Getrennt von Christus sind wir nicht besser als der schlechteste Dschihadist. Christus wurde gekreuzigt, ein für alle Mal und für jeden. Um Menschen wie du und ich zu Geschwistern zu machen. Gerade dich. Gerade jetzt.


Video: YouTube-Video
Das Video stammt von International Christian Concern, einer christlichen Gruppe, die sich für verfolgte Christen einsetzt.
LINKS:
GekreuzSiegt

Bild.de
RP Online
The Text:
The world is talking about you
Your apocalyptic dreams and spectacular sins
Are now awakening the middle east
In your holy war, come to holy ground
Come children of Abraham come
The people of the cross gathers at your gates with a message
Love is coming after you.
Like a rush of wind grazing over the pacific
From hills of the mount of olives to the desert winds of Jordan
From the cedars of lebanon to the silk roads of the East
An army comes. With no tanks or soldiers
But an army of martyrs faithful unto death
Carrying a message of life
The people of the cross
Comes to die at your gates.
If you wont hear our message with words
Then we will show you with our lives
Laid down.
For every throat you slit and every woman you rape
For every man you burn and every child you turn to dust
There is blood on your hands brother
But Come Brothers Come
Come with your bloodstained hands,
Come with your eyes full of murder for the people of the Cross,
Come lay your guns and your knives at the foot of the cross
A love that is overdue and overwhelming
Breathes through your cities
Though your sins are like scarlet
They can be washed white as snow
Though you call yourselves servants
He will make you into Sons
Where can you run from His love?
Even the darkness cannot hide you
Come Brothers Come
There is the sound of a rushing rain
To remove your sins and bind your wounds
You die for your god but our God died for us
The King of Kings comes to be the sacrificial lamb
Slain on the altar where we should have been
Jesus Christ, Isa Al Masih
Walks through the Middle East
There is forgiveness tonight oh brother
There is healing for your sins oh brother
We are no different.
Apart from Christ, we are no better than the worst jihadist
Christ has been crucified once, and for all.
To make sinners like you and me into brothers
Even you.
Even now.