Archiv der Kategorie: Christentum

Eine geheimnisvolle Bibelübersetzung aus Österreich

Evangelienwerk, Eröffnungsseite (fol. 6r)

Ein Rätsel: 200 Jahre vor Martin Luther (1483-1546) hat bereits ein Österreicher die Bibel ins Deutsche übersetzt. Die großartigen Texte waren in verschiedenen Bibliotheken und man erkannte erst spät, dass sie von ein und dem selben Autor stammen. Bekannt waren sie als „Klosterneuburger Evangelienwerk“,  „Schlierbacher Altes Testament“ und „Psalmenkommentar“.
Der sehr gebildete Autor lebte anscheinend um ca. 1330 n. Chr. in Österreich und forderte, dass die Heilige Schrift den „seligen“ Christen geöffnet wird und ins Deutsche gebracht wird. Er übersetzte auch andere Texte z.B. aus der Legenda Aurea und gab immer wieder seine Kommentare dazu. Deutsche Historiker  (Prof. Dr. Freimut Löser, Prof. Dr. Jens Haustein und Prof. Dr. Martin Schubert) erforschen mit ihren Arbeitsgruppen die rätselhaften Texte und wollen in nächster Zeit Stück für Stück dieser deutschsprachigen Bibel veröffentlichen.

Quellen:
Wikipedia
Süddeutsche Zeitung
Das Projekt der Bayrische Akademie der Wissenschaften
Der Spiegel
Kurier

Stille Nacht! Heilige Nacht! Die Urfassung

Text von Joseph Mohr, 1816;
Melodie und Komposition von Franz Xaver Gruber, 1818

1. Stille Nacht! Heilige Nacht! Alles schläft; einsam wacht nur das traute heilige Paar. Holder Knab im lockigten Haar, schlafe in himmlischer Ruh! Schlafe in himmlischer Ruh!
2. Stille Nacht! Heilige Nacht! Gottes Sohn! O wie lacht Lieb´ aus deinem göttlichen Mund, da uns schlägt die rettende Stund`. Jesus in deiner Geburt! Jesus in deiner Geburt!
3. Stille Nacht! Heilige Nacht! Die der Welt Heil gebracht, aus des Himmels goldenen Höhn uns der Gnaden Fülle läßt seh´n Jesum in Menschengestalt, Jesum in Menschengestalt
4. Stille Nacht! Heilige Nacht! Wo sich heut alle Macht väterlicher Liebe ergoß und als Bruder huldvoll umschloß Jesus die Völker der Welt, Jesus die Völker der Welt.
5. Stille Nacht! Heilige Nacht! Lange schon uns bedacht, als der Herr vom Grimme befreit, in der Väter urgrauer Zeit aller Welt Schonung verhieß, aller Welt Schonung verhieß.
6. Stille Nacht! Heilige Nacht! Hirten erst kundgemacht durch der Engel Alleluja, tönt es laut bei Ferne und Nah: Jesus der Retter ist da! Jesus der Retter ist da!

Text bei der Stille Nacht Gesellschaft
Urfassung mit Mozartiana Classics
Urfassung Orgel instrumental
(Auch im Gotteslob, Österreichanhang Nr. 803)

Krebs-Chirurg Jakesz: „Es ist auch der Glaube, der heilt.“

Spiritualität in der Medizin: Der Chirurg und Krebs-Experte Univ.-Prof. Raimund Jakesz über die tiefere Bedeutung von Krankheiten.

Kurier: https://kurier.at/gesund/krebs-chirurg-jakesz-es-ist-auch-der-glaube-der-heilt/400360826

Ich hüpfe nicht immer

Elisabet Maria freuen sichIch freue mich. Wenn Beziehungen auseinander gehen kommt es vor, dass man einer Seite die Schuld gibt. Umso mehr freue ich mich, als eine Bekannte erzählte, dass sie sich aufmachte und eine Verwandte mit ihrer Tochter besuchte. Sie musste sich sicher überwinden. Aber es wurde eine schöne und gute Begegnung.
Als Maria aus Nazaret ihre Verwandte besuchte, hüpfte das Kind im Bauch der schwangeren Elisabet. Das „Hüpfen“ des kleinen Johannes wird meistens einfach als Kindsbewegung gedeutet. Das Hüpfen und die große Freude sind aber die einzig angemessene Reaktion auf das Kommen von Christus. So hüpfen die Widder, die Berge und auch die Menschen. Die Lukasgemeinde erinnert sich an das Hüpfen gerade dann, wenn andere sie hassen: „Freut euch und hüpft an jenem Tag; euer Lohn im Himmel wird groß sein.“
Ich freue mich, wenn ich andern helfen kann. Ich bin aber schon lange nicht vor Freude gehüpft. Vielleicht kommt das wieder. Nachtrag: Ich werde doch zur Krippe gehen müssen.

Menschwerdung Gottes. Wie darf man das verstehen? – JoBos Blog

Gott wird Mensch, in Jesus Christus, im Kind, das in Bethlehem in einer Krippe liegt. Wir feiern es an Weihnachten. Doch, was bedeutet das: Menschwerdung Gottes? Zunächst: Wie ist es nicht gemeint?…

Quelle: Menschwerdung Gottes. Wie darf man das verstehen? – JoBos Blog

Weihnachtsgeschichte fürs Herz – Deine Christine!

Eine Weihnachtsgeschichte fürs Herz, die zum Nachdenken anregt. Eine Frau hatte ihren Job verloren, ihre Beziehung ging in die Brüche, sie wurde schwer krank

Quelle: Weihnachtsgeschichte fürs Herz – Deine Christine! %

Benefizkonzert des „Longfield Gospel Workshop“ – Contrast

Das Benefizkonzert des Longfield Gospel Workshop im Theatersaal Längenfeldgasse in Wien erfreute die Zuhörerinnen und Zuhörer.

Quelle: Benefizkonzert des „Longfield Gospel Workshop“ – Contrast

Konzert des LONGFIELD GOSPEL WORKSHOP am 9.6.2017 im Wiener Stephansdom. Chorleiter: Georg Weilguny