Heruntersteigen, heilen und zusagen

Das Handeln Jesu wird auseinandergerissen. Lukas erzählt, wie Jesus vom Berg heruntersteigt, heilt und den Armen Gott zusagt. Zwischen dem Heruntersteigen vom Berg und der Zusage, den sogenannten Seligpreisungen, wird im Gottesdienst das Heilen ausgelassen. Aber heruntersteigen, heilen und seligpreisen gehören zusammen.

Seligpreisen ist das Zusagen, dass Gott mit dir ist. „Du bist selig“ heißt „Gott ist ganz nahe bei dir“. Ich hoffe, dass durch diese Zusage die Armen aufgerichtet und die Kranken früher gesund werden. Jesus macht drei Schritte. Er steigt vom Berg herunter, heilt Kranke und sagt den Kranken, den Verfolgten und den Armen die Nähe Gottes zu. Auch nach der Verklärung am Berg Tabor steigt er vom Berg herunter und heilt.

Heruntersteigen, heilen und Gott zusagen: Diese drei Handlungen gehören zusammen. Sie sind typische Handlungen im wunderbaren Heiligen Geist, der die Anwesenheit Gottes manifestiert. Wir Christinnen und Christen können das erfahren. Von oben beschenkt zu werden, geheilt zu werden und die Nähe Gottes erfahren. Wir können aufatmen und von Last befreit werden.

Wir Christinnen und Christen können, erfreut über dieses Geschenk, das auch tun: Heruntersteigen, heilen und Gott anderen zusagen.

Quellen: Hinabsteigen, Heilen und die Seligpreisungen im Lukasevangelium 6,17-26.
Verklärung Jesu und Heilung des Jungen im Lukasevangelium 9,28-36.

Photo by Pixabay on Pexels.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..