Synodaler Weg: Sende uns den Heiligen Geist, der neues Leben schafft!

Atme in uns, Heiliger Geist!

Das Gebet zum Synodalen Weg ist an Gott gerichtet und es wird um den Heiligen Geist gebetet und für Jesus Christus gedankt. Jesus ist zum Vater gegangen, um uns den Heiligen Geist zu senden. In diesem Geist erfahren wir ihn als unseren Bruder, Freund und Herren. Wenn wir direkt an den Heiligen Geist unser Gebet richten, kann es so lauten:

Wir wenden uns direkt an dich, Heiliger Geist:

Komm, Heiliger Geist, schaffe neues Leben.
Stehe unserer Kirche in Deutschland bei und lasse sie die Zeichen der Zeit erkennen.
Öffne unser Herz, damit wir auf Dein Wort hören und es gläubig annehmen.
Treibe uns an, miteinander die Wahrheit zu suchen.
Stärke unsere Treue zu Dir und erhalte uns in der Einheit mit unserem Papst und der ganzen Kirche.
Helfe uns, dass wir Deine Gerechtigkeit und Deine Barmherzigkeit erfahrbar machen.
Gebe uns die Kraft und den Mut, aufzubrechen und Deinen Willen zu tun.

Wir wenden uns an dich, Gott:

Gott, unser Vater,
Du bist denen nahe,
die Dich suchen.
Zu Dir kommen wir mit den Fragen unserer Tage,
mit unserem Versagen und unserer Schuld,
mit unserer Sehnsucht und unserer Hoffnung.

Wir wenden uns an dich, Jesus Christus:

Danke, Jesus Christus,
unser Bruder, unser Freund und unser Herr.
Du sendest uns den Heiligen Geist, damit du unter uns bist.
Wo immer wir uns in deinem Namen versammeln
bist Du mitten unter uns
Du gehst mit uns auf unseren Wegen.
Du zeigst dich uns in den Armen, den Unterdrückten, den Opfern von Gewalt, den
Verfolgten und an den Rand Gedrängten.

Gott,
Du allein bist das Licht, das unsere Finsternis erhellt,
Du bist das Leben, das Gewalt, Leid und Tod besiegt.
Dich loben wir, jetzt und in Ewigkeit. Amen.

Quelle: Synodaler Weg Materialien
https://www.synodalerweg.de/

2 Antworten zu “Synodaler Weg: Sende uns den Heiligen Geist, der neues Leben schafft!

  1. Die Anrufung des Heiligen Geistes war wohl eher eine Alibiaktion, wollen die Synodalen doch selber entscheiden, wo es lang geht:
    Auf Seite 22 und 23 im Grundtext des Synodalforums I dürfen wir lesen: „Verbindliche Entscheidungen, die alle katholischen Bistümer in Deutschland betreffen, sollen beraten und entschieden werden in Kooperation der Deutschen Bischofskonferenz mit dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken als deren demokratisch legitimierter Vertretung.“ (..)

    Das Zentralkomitee (der deutschen Ketzer?) wird dabei gerne auf den Zeitgeist hören, aber ganz sicher nicht auf den Heiligen Geist.

    Gefällt mir

    • Sie unterstellen anderen Katholikinnen und Katholiken, dass sie nicht auf den Heiligen Geist hören und fragen ernsthaft, ob das Zentralkomitee deutsche Ketzer vertritt. Die Unterscheidung der Geister sollte sich an den Handlungen von Jesus Christus messen lassen. Die Unterscheidung zwischen Zeitgeist und Heiliger Geist ist oft nicht möglich, weil der Heilige Geist den Zeitgeist benutzt. Bitte unterstellen Sie nicht anderen Christinnen und Christen nicht, dass sie nicht auf den Heiligen Geist hören und seine Zeichen nicht wahrnehmen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..