Erdhäuser – der neue Trend für nachhaltiges Bauen

Erdhäuser: ein Konzept für nachhaltiges Bauen und Wohnen. Erfahren Sie auf unserem Blog mehr über die Vor- und Nachteile.

Quelle: Erdhäuser – der neue Trend für nachhaltiges Bauen

Sie sind im Winter leicht zu heizen und sind im Sommer kühler. Erdhäuser brauchen kaum Energie und stoßen kaum CO2 aus. Sie sind geschützt vor Erdbeben und Hurrikans.

Es gibt auch ein Erdhaus am Weissensee als Urlaub zu mieten: Erdhaus – Weissensee – Kärnten. 1 Nacht mit Frühstückskorb & Privatstrand ab 249.50€.

Die Erdhäuser in Arboldswil werden oberhalb gebaut und mit Erde bedeckt. So auch die die Erdhäuser des Schweizer Architekten Peter Vetsch. Auch in FAZ und DW .

Die Günzburger Passiv-Erdhäuser stellen durch eine strikte Vereinfachung und energetische Optimierung mit Hilfe der Erde eine besonders kostengünstige und robuste Variante des Passivhaus-Konzeptes dar.

Die Forestiere Underground Gardens in Kalifornien, sind eine Reihe unterirdischer Räume, die von Baldassare Forestiere, einem Einwanderer aus Sizilien, über einen Zeitraum von 40 Jahren von 1906 bis zu seinem Tod im Jahr 1946 erbaut wurden. Die Gärten werden betrieben von Mitgliedern der Familie Forestiere durch das Forestiere Historical Center und kann als spektakuläres und unkonventionelles Beispiel einheimischer Architektur angesehen werden. Auslöser für den Bau der unterirdischen Behausung waren die für die Gegend von Fresno typischen heißen Sommer. Die Inspiration bietet sich an antiken römischen Katakomben an, in die Baldasare in seiner Jugend verliebt war. Unzählige Stunden wurden damit verbracht, die Hardpan-Schicht auszuheben, die einen Großteil von Fresnos Boden zementiert, um sein unterirdisches Zuhause zu schaffen. Es hatte ein Sommerschlafzimmer, ein Winterschlafzimmer, ein Bad, eine funktionale Küche, einen Fischteich und eine Stube mit Kamin. Zwischen den schönen Steinmauern und Torbögen befinden sich Grotten und Innenhöfe, die Lichteinfälle ermöglichen. Die verschlungenen Pfade wurden Abschnitt für Abschnitt über eine Spannweite von 10 Morgen ohne die Hilfe von Blaupausen angelegt. http://www.undergroundgardens.com/ und https://en.wikipedia.org/wiki/Forestiere_Underground_Gardens

The Willis’s Solar-Powered, Earth-Sheltered Home: Paul Willis begegnete zum ersten Mal einem „erdgeschützten“ Zuhause, als er als Fotojournalist in Indiana arbeitete, und war von dem Konzept begeistert. Erdgeschützte Häuser sind langlebige, komfortable und energieeffiziente Wohnungen, die sich durch die Verwendung von Erde als Puffer für einen Großteil der Struktur und durch Fenster mit Blick auf den Südhimmel auszeichnen. Der passive Solaraspekt gefiel Paul und seiner Frau Vicki ebenso wie das völlig andere Erscheinungsbild solcher Behausungen. The Willis’s Solar-Powered, Earth-Sheltered Home

Das Kulturzentrum in der Chinesischen Mongolei plante der Wiener Architekt Wolfgang Georg Reinberg unter der Erde. Info: Quingshuihe County.

Übrigens: Das von Reinberg konzipierte Ökozentrum im tschechischen Hostětín dient vor allem dem Schulungs- und Seminarbetrieb für ökologisches Bauen und das Gebäude wird als Demonstrationsobjekt genutzt. Die Gebäudehülle ist aus Beton, Ziegel und Holz erstellt, größtenteils mit Stroh gedämmt und entspricht dem Passivhausstandard. Quelle: Reinberg

Die Wohngrotten in Süditalien: Matera ist bekannt für seine Altstadt, die zu einem erheblichen Teil aus Höhlensiedlungen – den Sassi – besteht. Diese gehören seit 1993 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Das Gebiet der Murgia, in dem sich Matera befindet, war bereits in der Jungsteinzeit besiedelt und Matera gilt als einer der ältesten besiedelten Orte der Welt. Die Grotten wurden in den relativ weichen Sand- und Tuffstein gehauen. Anfangs waren es die natürlichen Höhlen, die die Menschen als Unterkunft nutzten. Da sich der Stein gut bearbeiten ließ, wurden die Unterkünfte bald ausgebaut und man grub ganze Wohnungen in den Berg, die ständig durch Anbauten erweitert wurden: Sassi in Matera

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..