Der Satan fiel vom Himmel

motor bike running close up photography

Vor einem Pfarrhof versucht ein junger Mann vergeblich sein Motorrad in Gang zu bekommen. Er stößt dabei die grässlichsten Flüche aus. Schließlich erscheint der Pfarrer: „Junger Mann, wer wird denn so schrecklich fluchen! Versuchen sie es lieber mit Beten, z.B. Lieber Gott, hilf mir!“ Der junge Mann blickt verzweifelt zum Himmel und spricht: „Lieber Gott, hilf mir!“ Und das Motorrad springt mühelos an. Als der junge Mann davonsaust, sagt der Pfarrer: „Ein Wahnsinn, das hätte ich nicht gedacht!“.
Da staunt sogar ein Pfarrer. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es eine Frage der Beziehung zu Gott ist. Wenn ich etwas Spezielles will, bekomme ich es in den meisten Fällen nicht. Da wird Gott funktionalisiert. Wenn ich aber Gott bitte, mir grundsätzlich zu helfen, dann merke ich, dass er mir in seiner Art hilft.

Macht über den Satan und Freude an Gott

dry animal gift dangerous

In der guten Nachricht, dem Evangelium zu diesem Sonntag, heißt es: Wenn wir mit Christus unterwegs sind, dann sind uns die bösen Geister, die Dämonen untertan, dann fällt der Feind, der Satan, wie ein Blitz vom Himmel, dann haben wir die Vollmacht, auf Schlangen und Skorpione zu treten, und dann haben wir Macht über den Feind der Menschen, den Satan. Aber freuen sollen wir uns nicht darüber, sondern wir sollen uns freuen, dass wir eine Beziehung zu Gott haben.

Der Satan verursacht Neid und Rivalität

René Girard sieht den Satan als den Heraufbeschwörer von Konflikten zwischen uns Menschen. Er ist der Verursacher des nachahmenden Begehrens, das einen Prozess einleitet, der über die Rivalität jeder gegen jeden zum Sündenbockmechanismus und letztlich zum Menschenopfer führt. Jozef Niewiadomski erklärt lebensnah die Bedeutung des Satzes Ich sah den Satan vom Himmel fallen wie einen Blitz
(Lukas 10,17ff)
(Photo1 by kelly lacy on Pexels.com)
(Photo2 by Pixabay on Pexels.com)

Eine Antwort zu “Der Satan fiel vom Himmel

  1. HilfGott Hassdenteufel

    GOTT helfen, den teufel töten und die Theodizee lösen…

    Als ich einmal nichtsahnend die Nothgottesstraße in Eibingen hinaufging und dabei zum ersten Mal das entsprechende Namensschild erblickte, ist mir plötzlich bezüglich des Themas     “ Theodizee “  –  also warum GOTT es z. B.  zulässt, dass unschuldige Kinder, die meistens nie die Möglichkeit hatten,  zum Trost Jesus kennenzulernen, Opfer grausamster Verbrechen werden – siehe z. B. “ Mordfall Jessica “ in Hamburg, “ Fall April Jones “ in Wales, “ Mordfall Tristan “ in Frankfurt am Main, Fall “ Höllenleben “ ( bitte googeln ) oder der sexuelle
    Missbrauch von Kindern durch Schweinepriester, die Kindermorde in Auschwitz und vieles, zum Himmel Schreiendes mehr… –  ein Licht aufgegangen und glaube seitdem Folgendes:

    GOTT ist es offenbar beim besten Willen  nicht möglich, seine guten Absichten voll  zu verwirklichen und alles Leid zu verhindern, weil Er von satan persönlich mit seiner dunklen Macht massiv dabei  behindert wird.

    An allem Schlechten in der Welt und an allen Unvollkommenheiten – auch unseren eigenen – ist also nicht GOTT, sondern satan schuld !

    GOTT ist zwar mächtiger als satan,  jedoch besitzt letzterer offenbar noch so viel  „dunkle Energie“ , um den Herrn  dermaßen zu behindern, dass Er seine besten Absichten nur teilweise verwirklichen kann und zu seinem  Bedauern ein gewisses Maß an Leid zulassen  m u s s.

                  Das ist die Not Gottes !

    Man sollte also nicht nur zu GOTT beten, Ihn um Hilfe bitten ( das scheint Ihn eher zu nerven – Er hilft ganz sicher von sich aus so gut es Ihm  m ö g l i c h   ist, weil er alles Elend sieht ) und Ihn lobpreisen, sondern gleich danach immer auch satan verfluchen und ihn im Hirn bekämpfen, um dessen Einfluss zu schwächen und schließlich zu töten, damit GOTT entlastet wird, so dass Er seine volle Güte endlich frei entfalten kann.

    Immer dann, wenn man in Gefahr ist, etwas Böses zu sagen oder zu tun, sollte man sofort innehalten  ( STOP ! ) und mit aller Inbrunst:

                    s a t a n   v e r r e c k e  !!!
     
    denken, sprechen oder schreien und mit
    aller Willenskraft versuchen, zu
    u n t e r l a s s e n  !

    ( Leider muss die Heftigkeit der Wortwahl  dem bestialischen Charakter des teuflischen Treibens entsprechen – Denn: Zwischen die Hörner eines groben Schädels gehört ein grober Keil !  – sonst wirkt es nicht – )

    Dabei ist es hilfreich, sich sowohl den Schriftzug der beiden Wörter wiederholt bildlich vor Augen zu halten, als auch sich lebhaft vorzustellen, wie man auf den hässlichen, behaarten und  stinkenden teufel, der am Kraterrand steht, mehrmals mit einem großen Revolver feuert, so dass er rückwärts in den Abgrund fällt, in kochender Lava landet, qualvoll darin verbrennt und sich schließlich auflöst…

    Natürlich kann man sich dabei, je nach Bedarf, auch weitaus grausamere Szenarien der Vernichtung vorstellen.

    So verhindert man  s e l b s t  Böses, tötet nach und nach den Teufel im Hirn und entlastet dadurch GOTT !

    Auch wenn man zufällig z. B. die  teufelszahl 666  auf Nummernschildern oder ein kopfstehendes Pentagramm erblickt,  oder sonst etwas Böses sieht oder hört, sollte man das zuletzt Gesagte tun.

    Außerdem sollten so oft wie möglich E-Mails gleichen Inhalts an die “ church of satan “ und ähnliche höllische Vereine  gesendet und der o. a. Fluch in satanistische oder in Seiten derjenigen Teile der “ Schwarzen Szene “  – siehe Wikipedia – die Satan verehren, als Beitrag oder Kommentar ins Netz gestellt werden ( diesen Beitrag darf man dabei gerne zitieren ).

    GOTT wird dich für diese Wohltaten, die der allmählichen Vernichtung satans in den Gehirnen der Menschheit und damit der vollkommenen Entfaltung der Macht des Herrn dienen, ganz bestimmt belohnen, bestärken und beglücken !!!

    Den teufel nur zu vertreiben   ( Exorzismus ) hilft nicht wirklich, denn das Böse muss in uns selbst
    bekämpft und vernichtet werden, sonst würde es ja weiterhin, dann eben irgendwo anders, herumgeistern, Schaden anrichten und zurückkehren !

    Man sollte sich also stets bemühen,  GOTT nicht zu hassen, zu beschimpfen und zu verdammen, sondern Ihn verstehen und Ihm helfen und statt dessen satan verfluchen, auch wenn letzteres, weiß der teufel, warum, anstrengender ist.

    Wenn immer mehr Menschen immer öfter das oben Beschriebene tun würden, könnte  schon bald verkündet werden:

                          satan ist tot !

    Sehr zu empfehlen ist es auch, aufgestaute Hassgefühle, die man sonst nach dem „Sündenbockprinzip“ an vermeintlich Schwächeren auslassen würde, abzubauen, indem man den o. g. Fluch unbeobachtet auf Feldwegen, dabei heftig Steine auf den Boden schmeißend, oder alleine hinter dem Lenkrad, so oft und so laut wie möglich herausschreit…

    Zu guter Letzt bringt es auch  Erleichterung und entlastet GOTT, weil damit aufgestauter Hass, bevor sich dieser ungehindert unschuldige Opfer sucht, in das richtige Ziel gelenkt und vernichtet wird – und man Ihm damit ein schlechtes Gewissen erspart, weil Er vielleicht nicht eingreifen kann – wenn man sich aus Stoffresten oder Altkleidern eine besonders hässliche teufelspuppe zusammennäht und, inbrünstig obigen Fluch ausstoßend, längere Zeit mit aller Gewalt im Keller im Rahmen einer Schreitherapie – bitte googeln – darauf herumtrampelt…

    Je mehr du den teufel in dir bekämpfst  und damit Gott hilfst, desto mehr wird Er dich belohnen !

    Am Ende folgt ewige,
    ununterbrochene Glückseligkeit ! ! !

    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

    Liebe Grüße

    HilfGott Hassdenteufel  (Speerspitze des Erzengels Michael)    03.10 2019

    hilfgott.hassdenteufel@t-online.de

    P. S. : Bitte wiederholt lesen, einprägen  und weitersenden…

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.