10 Tipps, wie sich Moslems vor dem Islamismus schützen können.

  1. Feindbilder befragen: Feindbilder wie „Der Westen“ „Israel“ oder „Die USA“ neu bewerten. Nicht alles ist dabei schlecht.
  2. Die Gewalt dem weltlichen, säkularen Staat überlassen: Keine Privatrache üben, Strafverfolgung den staatlichen, unabhängigen Gerichten überlassen.
  3. Einen islamischen Staat ablehnen und jenen Staat unterstützen, der keine Religion bevorzugt und Religionsfreiheit sichert.
  4. Die Scharia auf die Religion beschränken. Religion und Politik trennen.
  5. Den Frauen gleiche Rechte zusichern.
  6. Die Liebe zu Allah und zu den Menschen pflegen: Nächstenliebe auch zu den Nicht-Moslems üben.
  7. Niederlagen nicht mit Gewalt beantworten, sondern mit Kreativität.
  8. Die Würde wichtiger nehmen als die Ehre: Die Familienehre nicht mit Gewalt herstellen.
  9. Mohammeds Gewalt in Medina kritisieren und die späteren medinischen Suren mit ihren Gewaltaufforderungen nicht beten.
  10. Den frühen Mohammed in Mekka verehren: Die mekkanischen Suren beten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s