Alexander Pereira: Ouverture spirituelle zum Islam ist das richtige Signal

Die Ouverture spirituelle – dieses Jahr mit dem Islam – ist nach Alexander Pereira im arabischen Raum „mit großer positiver Resonanz“ aufgenommen worden. Pereira war am Samstag zu Gast im Klassik-Treffpunkt bei Otto Brusatti. Er äußerte sich zu den Aufführungen bei den Salzburger Festspielen und auch zu den aktuellen Kriegsereignissen. Pereira habe die Hoffnung, dass viele solcher Tropfen wie die Ouverture spirituelle am Ende den Stein abkühlen.

„Niemand kann ja ernsthaft erwarten, dass wir unseren Rucksack auf unsere Schultern nehmen und alle miteinander nach Afghanistan wandern und dort mit den Taliban diskutieren. Ich glaube, dass gerade diese Ouverture spirituelle … das richtige Signal“ war. Pereira sieht in den Salzburger Festspielen, die „sich mit so tiefen Inhalten“ beschäftigen, ein Gegengewicht zu den Kriegen.
Man kann nur hoffen, dass sich die islamischen Krieger von Veranstaltungen wie die Ouverture spirituelle der Salzburger Festspiele auf den Friedenspfad locken lassen. Vielleicht beginnt sogar eine der Kriegsparteien mit dem Verzeihen. Hoffen darf man ja.
Link: Ouverture spirituelle

Eine Antwort zu “Alexander Pereira: Ouverture spirituelle zum Islam ist das richtige Signal

  1. Da hat Alexander Pereira ein gutes Zeichen gesetzt!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.