Die Grenzen des Menschen

Helmut Kohlenberger schrieb einen außergewöhnlichen Artikel über die Grenzen des Menschen und und der Welt. www.christenwind.at Er sieht im Benennen und Sprechen den Blick auf das Ganze, der nicht im vom Einzelnen oder von der Situation kommt, sondern von dem, das von jenseits der Grenzen kommt.

Hannes Daxbacher

2 Antworten zu “Die Grenzen des Menschen

  1. Wilhelm Donner

    Ich stimme Hannes Daxbacher zu, der Artikel von Helmut Kohlenberger über die Grenze des Denkens ist außergewöhnlich. Kolakowski und Levinas unter dem Dach von Anselm zusammen zu führen, empfinde ich sehr interessant.

    Gefällt mir

  2. Der Artikel beginnt mit den Worten:
    „Wir leben im Begrenzten.“
    Das stimmt nur, solange wir nicht beginnen, in der Transparenz zu dem Alltäglichen, das uns umgibt, zu leben, und in der Transparenz zu der Transzendenz, die die vollständige Liebe ist, die uns über unseren Tod hinaus immer neue Horizonte bietet und die auch Gott genannt wird.
    Meine Lebenserfahrung sagt mir unabweisbar:
    Wir leben im Unbegrenzten.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..